Folge 15 – Der Male Gaze in der Fotografie oder was Posing mit Gender zu tun hat

Klar, Fotografien können immer nur ein Ausschnitt, ein Blickwinkel sein. Sie müssen dabei aber eigentlich nicht sexistisch oder stereotyp sein. Sind sie aber viel zu oft und viel zu lange schon. Lou Herzog hielt mit 12 Jahren zum ersten Mal eine Spiegelreflexkamera in der Hand. Besonders die Portraitfotografie hat es ihm angetan. Wir sprechen mit ihm über Objektifizierung und Sexualisierung in Bildern und seinen Versuch, der vom Male Gaze geprägten Branche ein wenig Feminismus entgegenzusetzen. Hört mal rein!

Lous Instagram-Account und seine Empfehlungen:
@lougherzog
@cleliaodette
@johannaberghorn
@sophia.emmerich 

Quellen zur Folge:

Nach dieser Episode über den Male Gaze in der Fotografie Bock auf noch mehr Feminismus und Medien? Zu unserer letzten Folge über Frauenzeitschriften geht es hier entlang!

Weitere Folgen

Menü