Folge 12 – Eine Stunde Märchen oder lieber 100 Jahre Sexismus verschlafen

Unsere Märchenfoge ist gar nicht mal so märchenhaft, sondern wie immer voller konstruktiver Kritik: Schließlich ist es nicht in Ordnung, dass für all die Prinzessinnen nur die Ehe als wahres Happy End gilt, während Schwiegermütter generell eher als Looserinnen aus der Geschichte hervorgehen. Und wer hat festgelegt, dass Prinzen und Väter viel zu oft richtige Creeps sein müssen? Die Gebrüder Grimm hatten auf jeden Fall einen ziemlichen Anteil daran, welche Geschichten wir uns auch heute noch erzählen. Haben wir uns genauer angeschaut. Hört mal rein!

Quellen zur Folge:

Nach dieser feministischen Märchenstunde Lust auf noch mehr Feminismus und Medien? Zu unserer letzten Folge mit einem Jahresrückblick auf 2021 geht es hier entlang!

Und für mehr Input zu Literatur lies mal in unseren Blog rein!

Weitere Folgen